glock ökoenergie, blockheizkraftwerke, Holzvergaser, wood gasifier, motor, engine, generator
 

Entwicklung und Produktion der Blockheizkraftwerke

Die Firma GLOCK Ökoenergie GmbH wurde im Jahr 2010, am Standort Griffen im Bezirk Völkermarkt, gegründet. Das Firmengelände erstreckt sich über eine Fläche von 10.000m² mit einer Fertigungskapazität von 3.000m², mit derzeit 45 Mitarbeiter. Die Firma hat sich auf die Herstellung von Holzgas-Blockheizkraftwerken spezialisiert.

Mittels dieser Holzgas-BHKW’s, wird aus naturbelassenen Holzhackschnitzel (P16-P31) hocheffizient und nachhaltig Strom und Wärme produziert, der Wirkungsgrad beträgt dabei 90%. Aufgrund einer standardmäßigen automatischen Vortrocknung, kann die Maschine Holzhackgut mit einem Feuchtegehalt von ≤ 30% (entspricht einem Wassergehalt von ≤ 23%) ohne Leistungsverlust verarbeiten. Eine Siebung des Materiales ist nicht notwendig. Das erzeugte Holzgas wird in einem Filter gereinigt und im Wärmetauscher auf etwa 120°C abgekühlt, bevor es einen Sicherheitsfilter passiert und anschließend mittels des Verbrennungsmotors in elektrische Energie umgewandelt wird. Die anfallende Wärme sowie die Motorabwärme werden ins Wärmenetz übertragen. Die angefallene Asche wird automatisch ausgeschleust.

Die Anlagen werden in der Nahwärmeversorgung und in Industriebetrieben zur Grundlastabdeckung, in der Landwirtschaft zum Beispiel zur Getreide- oder Heutrocknung oder bei Aufzuchtbetrieben zur Stallheizung sowie in der Forstwirtschaft zur Holztrocknung eingesetzt. Ideal sind die Anlagen auch für Gast- und Hotelbetriebe, die einen ständigen Bedarf an Warmwasser aufweisen (Wellnessbereich). Die GLOCK GGV 1.7 und GGV 2.7 sorgen mit einer elektrischen Leistung von 18 kW bzw. 50 kW und einer thermischen Leistung von 44 kW bzw. 110 kW für eine CO2-neutrale Energiegewinnung mit vorzugsweise hohem Wärmebedarf.

Die Entwicklungszeit für die Holzgaskraftwerke betrug 5 Jahre, derzeit sind 50 Anlagen in Betrieb (Stand August 2020), die ersten beiden Prototypen haben eine Laufzeit von >39.000 Stunden erreicht.

Vor der Inbetriebnahme, werden die Betreiber der Anlagen seitens der Firma GLOCK Ökoenergie fachgerecht eingeschult, und auch in weiterer Folge beim laufenden Betrieb begleitet. Dies dient der Sicherung eines störungsfreien Betriebes mit hohen Laufzeiten (>8.000h pro Jahr). Ein detaillierter Wartungsplan mit den entsprechenden Intervallen, wird seitens des Herstellers den Betreibern der Anlagen zur Verfügung gestellt, damit hat man immer den optimalen Überblick über die laufenden Arbeiten an den Maschinen.